Die 1. Mannschaft spielt 0:0 bei Teveren II. Die 2. Mannschaft gewinnt 7:2 bei Klinkum II.

Wer ist online?
Wir haben 98 Gäste online
Suche
Besucherzähler
Today64
Yesterday220
Week64
Month5024
All631330
first
  
last
 
 
start
stop

Spielberichte 1. Mannschaft

FC Germania Teveren II : SV Golkrath 0 : 0

Das Spiel gegen Teveren habe ich leider nicht gesehen, aber nach Aussage der Zuschauer war es ein Spiel auf sehr gutem A-Liga-Niveau. Die Spielanteile sollen ausgeglichen gewesen sein, wobei die Gastgeber allerdings die besseren Chancen hatten. Florian Winkels im Tor hielt kurz vor Schluss mit einer Glanzparade den verdienten Punkt fest.

 

SV Golkrath : Union Schafhausen II 1 : 3 ( 1 : 1)

Auch gegen den 2. Aufsteiger aus Schafhausen gab es zu Hause keinen Blumentopf zu gewinnen. Auch so gab es einige parallelen zum Auftaktspiel gegen Selfkant. Eine ausgeglichene 1. Halbzeit und eine 2. Halbzeit, bei der wir aufgrund von Fehlern in der Abwehr auf die Verliererstraße geraten sind. Vorne fehlte uns die Durchschlagskraft und auch das Mittelfeld, konnte nicht die nötigen Impulse setzen. Schon mit dem 1. Angriff in der 3. Minute brachte unser früherer Mittelstürmer Mersad Mukic die Fußspitze an eine Flanke, der Ball landete unhaltbar im Winkel und es stand 1:0 für die für die Gäste. Chancen gab es auf beiden Seiten. Eine Freistoßflanke von Daniel Demming in der 35. Spielminute nahm Niklas Prüter herrlich an und versenkte den Ball mit einem Flachschuss ins kurze Eck. Schafhausen hatte noch eine Großchance, aber Tobias Spoljaric rettete auf der Torlinie. In der 2. Halbzeit wurde Schafhausen stärker und Fehler in der Defensive brachten uns häufig in Bedrängnis. In der 56. Minute nahm der Gästestürmer den Ball gekonnt an, mit einer Drehung stand unsere Abwehr blank und er machte freistehend das 2:1. Das Rezept, mit langen Bällen zum Erfolg zu kommen, fruchtete auch wieder nicht, da die Bälle meistens abgefangen wurden. Die 2. Bälle landeten auch in der Regel bei den Gästen, weil das Mittelfeld nicht schnell genug nachgerückt ist. In der 68. Minute machte Schafhausen den Sack zu, als unsere Abwehr wieder viel zu einfach ausgespielt wurde. Auch wenn wir in der Schlussphase noch einmal mehr Druck aufbauen konnten und auch noch ein paar Chancen hatten, gelang uns kein Tor mehr.

Fazit: Auch im 2. Heimspiel nichts geholt und wieder gegen einen starken Aufsteiger verloren. Leider konnten wir nicht an die starke Leistung der Vorwoche anknüpfen.
 

SV Viktoria Waldenrath/Straeten : SV Golkrath 1 : 5 (1 : 2)

Das war die richtige Antwort der Mannschaft auf die doch eher dürftige Leistung in der 2. Halbzeit letzte Woche. Unser Team begann konzentriert und war spielerisch stärker. Waldenrath/Straeten war lediglich bei Standardsituationen gefährlich, aber unsere Abwehr war heute stark und stand sicher. In der 6. Minute setzte sich der wieselflinke Niklas Demming über außen durch und sein Rückpass verwandelte Niklas Prüter, der wieder unglaublich fleißig und überall zu finden war. Henning Esser hätte mit einer Kopfballchance die Möglichkeit zu erhöhen, doch er traf den Ball nicht. In der 33.Minute konnte Waldenrath/Straeten nach einem vertretbare Elfmeterentscheidung ausgleichen. Aber schon 4 Minuten später gingen wir wieder durch Daniel Demming in Führung, als er nach einer gekonnten Eckballfinte einnetzte. Auch in der 2. Halbzeit waren wird das gefährlichere Team. In der 76. Minute köpfte Jonas Fontain nach einer Freistoßflanke von Daniel Demming das 3:1. In der 84. Spielminute war wieder Niklas Demming nicht zu halten und seine Vorlage verwandelte wieder Niklas Prüter sicher. In der 86. Minute machte Niklas Demming mit einem Alleingang nach Pass von Steffen Brodermanns den Sack zu.

Fazit: Bärenstarke Leistung und die Mannschaft hat gezeigt, dass sie aus den Fehlern der Vorwoche gelernt hat.

 

SV Golkrath : SC Selfkant 2 : 4 (1 : 0)

Das 1. Saisonspiel ging gegen einen engagierteren Aufsteiger aus dem äußersten Westen der Republik verloren. In der ausgeglichenen 1. Halbzeit gingen wir glücklich durch einen abgefälschten Schuss von Daniel Demming in Führung. Beide Mannschaften hatten noch ihre Chancen, doch so ging es in die Pause. Im 2. Durchgang fehlte es uns an der Konsequenz im Abwehrverhalten. So machten wir den Gegner stark. So kam der SC Selfkant in der 55. Minute zum verdienten Ausgleich. In der 62. Spielminute machte der Gast sogar das 2:1, wiederum nach groben Abwehrfehlern. Wiederum nach indiskutablen Abwehrverhalten erhöhte der Gast sogar auf 3:1. Den Anschlusstreffer machte wieder Daniel Demming aus dem Gewühl im 5 m Raum. Als wir zum Ende des Spiels alles nach vorne warfen, macht der Gast in der Schlussminute den Sack zu.

Fazit: Unser teilweise hoch gehandeltes Team ließ heute noch ihre Ambitionen vermissen. Auch wenn die Elf noch nicht in Bestbesetzung auflaufen konnte, hätte man der Mannschaft mehr zugetraut. Hoffentlich merkt sie schnell, dass es kein Selbstläufer ist, in der Kreisliga oben mitzuspielen.